Dritte Liga wird fortgesetzt

May 25th, 2020 by admin

Die Abstimmung des DFB-Bundestags war eindeutig. Von den insgesamt 250 Delegierten stimmten 222 am heutigen Montagnachmittag für die Fortsetzung der Drittliga-Saison 2019/20.

Die Einführung einer zweigleisigen 3. Liga, wie es von einigen angedacht worden war, wurde dagegen abgelehnt. Damit herrscht nun Klarheit, dass nach der Unterbrechung durch die Corona-Krise nun auch endlich nach der 1. und 2. Bundesliga auch die dritthöchste deutsche Spielklasse die Saison beenden kann.
———————
Unser Surftipp: Mietwohnungen in Ochtrup finden.
———————-
Ebenfalls mit dieser Entscheidung vom Tisch war ein Antrag der beiden Verbände aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, die Saison komplett abzubrechen.

Die Bundesliga startet endlich wieder

May 6th, 2020 by admin

Seit heute ist es offiziell! Die Fußball Bundesliga kann endlich wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen.

Ja, die Fußballfans in Deutschland dürfen sich freuen. Die Fußballbundesliga kann endlich die laufende Saison zu Ende spielen. Nach der Spielpause bedingt durch die Coronakrise wurde heute bekannt gegeben, dass zumindest Geisterspiele noch in diesem Monat wieder stattfinden können.

Darauf einigte sich Kanzlerin Angela Merkel zusammen mit de Ministerpräsidenten der Bundesländer. Diese Entscheidung wurde nach Angaben der Kanzlerin einstimmig gefällt. Die DFL hatte extra ein umfassendes Hygienekonzept ausgearbeitet, um eine positive Entscheidung aus der Politik zu bewirken. Und daran änderte auch der Video-Eklat von Hertha-Profi Kalou nichts. Dieser hatte auf Facebook ein Video aus der Spielerkabine hochgeladen, in welchem die geltenden Kontakt- und Hygienebestimmungen vollkommen ignoriert wurden. So begrüßte er u. a. einen Mitspieler per Handschlag und machte sich über die geltenden Bestimmungen lustig. Bayerns Ministerpräsident Söder kritisierte das Verhalten des Profis aufs schärfste.”Es haben sich nicht nur normale Menschen an alle Hygienemaßnahmen zu halten, sondern auch die, die sehr, sehr viel verdienen”, so der CSU Politiker in der heutigen Pressekonferenz zum Verhalten des Spielers.

“Die heutige Entscheidung ist eine gute Nachricht für die Bundesliga und die 2. Bundesliga. Sie ist verbunden mit einer großen Verantwortung für die Klubs und ihre Angestellten, die medizinischen und organisatorischen Vorgaben diszipliniert umzusetzen. Spiele ohne Stadion-Zuschauer sind für niemanden eine ideale Lösung”, so DFL-Geschäftsführer Seifert zur Entscheidung.

Wann es nun mit dem Spielbetrieb genau weitergeht, steht noch nicht fest. Das muss nun festgelegt werden. Doch die Fußballfans dürfen hoffen, dass bereits am 16. und 17. Mai der Ball wieder rollt. Der Besuch im Stadion wird allerdings ausbleiben. Die Partien können dann nur über TV verfolgt werden. Dieser Wermutstropfen bleibt für die Fans, die virtuelle Bundesliga nur vor den Bildschirmen wird uns wohl noch länger erhalten bleiben.

Und nach den heutigen Entscheidungen bleibt eines natürlich noch offen. Was passiert, wenn die Infektionszahlen in Deutschland wieder deutlich ansteigen? Werden dann auch diese Lockerungen, die den Fußball betreffen, wieder auf Eis gelegt? Das wäre wohl sehr wahrscheinlich angesichts der Tatsache, dass der Betrieb im Fußball auch als allererstes eingestellt wurde, als die Krise begann. Wir alle können nur hoffen und bangen, dass es nun endlich gelingt, die Saison zu Ende zu spielen. Über die Bedeutung des Meistertitels und das Erreichte in diesem Jahr wird man, so oder so, wohl noch lange diskutieren.

Alemannia in Hennef gefordert

February 25th, 2020 by admin

Pokalviertelfinale beim Mittelrheinligisten steigt am Mittwoch

Im Viertelfinale des Bitburger Pokals ist die Alemannia am Mittwoch beim Mittelrheinligisten FC Hennef 05 gefordert. Anstoß im Anton Klein Sportpark ist um 19.00 Uhr.

Während in der Regionalliga West bereits seit Ende Januar die Kugel wieder rollt, nimmt die klassentiefere Mittelrheinliga den Spielbetrieb erst am 1. März wieder auf. Für den FC Hennef, aktueller Tabellendritter der Mittelrheinliga, ist es somit das erste Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr. Die lange Vorbereitung verlief positiv, bei 6 Siegen und 3 Unentschieden verließ das Team von Trainer Sascha Glatzel den Platz in keinem Testspiel als Verlierer. Mit Japser Löffelsend und Celal Kanli hat sich Hennef in der Winterpause noch einmal durch zwei Regionalliga-erfahrene Spieler verstärkt. „Wir treffen auf einen Gegner, der über eine sehr hohe Grundaggressivität verfügt und alles in die Partie reinwerfen wird, was er hat“, erwartet Fuat Kilic einen heißen Tanz. In der ersten Runde musste Drittligist Viktoria Köln die Segel im Rhein-Sieg-Kreis streichen. „Die Partie wird nicht weniger intensiv werden als in Rödinghausen. Wir werden daher die gleiche Leistung abrufen müssen, um zu bestehen.“

Außer David Bors (Reha nach Kreuzbandriss) und Kai Bösing (Muskelfaserriss) sind alle Aachener Spieler einsatzbereit. In der Saison 2014/2015 begegneten sich beide Vereine als Regionalligisten schon einmal im Verbandspokal. Damals setzte sich die Alemannia vor 4.800 Zuschauern auf dem Tivoli knapp mit 2:1 durch. Mit einem ähnlichen Zuschauerzuspruch wird am Mittwochabend nicht zu rechnen sein. Dennoch werden rund 500 Aachener Anhänger ihr Team in Hennef unterstützen. 150 Fans sicherten sich ihr Ticket bereits im Vorverkauf, weitere Stehplatzkarten gibt es in ausreichender Zahl an der Abendkasse. Als Schiedsrichter der Partie fungiert Nico Fuchs aus Odenthal, der an den Seitenlinien durch seine Assistenten Francisco Lahora Chulian und Sascha Weirich unterstützt wird.Quelle: Alemannia Pressemitteilung

Spielabsage für Heimspiel gegen den 1. FC Köln II

February 13th, 2020 by admin

Das für den kommenden Sonntag angesetzte Regionalligaspiel zwischen Alemannia Aachen und der Zweitvertretung des 1. FC Köln wird witterungsbedingt abgesagt.

Nach einer Analyse der letzten Wetterprognose und in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Behörden fiel die Entscheidung am heutigen Nachmittag. Ein Nachholtermin für die Partie ist noch nicht bekannt.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Eventuelle Kartenumtäusche sind erst nach Festlegung eines neuen Termins möglich.

Der Pressetermin am morgigen Freitag findet dementsprechend auch nicht statt.

Quelle: Alemannia Pressemitteilung

Lennart Moser zieht es nach Belgien

January 21st, 2020 by admin

Der FC Energie Cottbus hat sich mit dem 1. FC Union Berlin und Torhüter Lennart Moser in offen und fairen Gesprächen auf eine Beendigung des bis zum Sommer 2020 laufenden Leihvertrages verständigt. Beide Vereine ermöglichen dem ambitionierten Torhüter damit eine neue sportliche Herausforderung im europäischen Ausland. Lennart Moser wird künftig für den belgischen Erstligisten Cercle Brügge zwischen den Pfosten stehen. Der FC Energie partizipiert finanziell an dem Transfergeschäft zwischen dem Bundesligisten und dem Tabellensechzehnten der „Jupiler Pro League“.

„Das Interesse aus Brügge wurde uns gegenüber sofort und offen kommuniziert, so dass wir gemeinsam mit dem 1. FC Union Berlin und dem Spieler über die Möglichkeiten gesprochen haben. Dabei sind wir uns der Verantwortung des Clubs bewusst, wollten aber auch Lennarts sportlicher Entwicklung nicht im Wege stehen.Dennoch war für uns zu jeder Zeit klar, dass wir ihn aufgrund des bestehenden Leihvertrags nicht ohne eine erhebliche finanzielle Entschädigung ziehen lassen. Wir wünschen Lennart alles Gute für die Zukunft, bedanken uns für seine Leistungen im Tor des FC Energie Cottbus und werden seinen Weg weiterverfolgen“, sagt der Sportliche Leiter Sebastian König. Torwarttrainer

Anton Wittmann ergänzt: „Wir haben mit Toni Stahl einen Keeper im Kader, dem wir das volle Vertrauen schenken. Nichtsdestotrotz werden wir uns jetzt mit möglichen Optionen für die Verpflichtung eines weiteren Torhüters beschäftigen.“ Lennart Moser kam zu Saisonbeginn auf Leihbasis vom 1. FC Union Berlin in die Lausitz und absolvierte insgesamt 16 Partien in der Regionalliga Nordost und jeweils ein Spiel im DFB-und Landespokal für den FC Energie.

Quelle: Energie-Pressemitteilung

Esser kommt ablösefrei zur TSG

January 14th, 2020 by admin

Die TSG Hoffenheim hat Torwart Michael Esser vom Zweitligisten Hannover 96 verpflichtet. Der 32-Jährige kommt ablösefrei und unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende.

„Wir reagieren damit auf eine durchaus anspruchsvolle Situation auf der Torhüter-Position und haben dafür in Michael eine ideale Lösung gefunden“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball. Neben dem Ausfall von Stammkeeper Oliver Baumann (Meniskus-OP) musste die TSG zuletzt auch auf Ersatztorhüter Alexander Stolz (Sehnen-Entzündung im Ellenbogen) und Nachwuchstorwart Daniel Klein (Handbruch) verzichten. So stand Cheftrainer Alfred Schreuder in Philipp Pentke nur noch ein etatmäßiger Torwart einsatzbereit zur Verfügung. Ins Trainingslager nach Marbella war bereits der 20 Jahre alte U23-Keeper Stefan Drljaca mitgereist. „Er hat seine Sache dort gut gemacht“, sagt Rosen. Dennoch sei die Personaldecke auf diesem Posten „zu dünn gewesen, um die Rückrunde verantwortungsvoll und belastbar zu planen“.

Der 1,98 Meter lange Esser, geboren in Castrop-Rauxel, stand seit Sommer 2017 bei Hannover 96 unter Vertrag, spielte davor unter anderem für Darmstadt 98, Sturm Graz und den VfL Bochum. Insgesamt blickt er zurück auf 63 Bundesliga-Einsätze, 25 Zweitliga-Spiele, fünf DFB-Pokal-Partien, 36 Erstliga-Einsätze in Österreich und zwei Europa League Qualifikations-Spiele.
Quelle: TSG 1899 Hoffenheim Pressemitteilung

David Bors kommt an den Tivoli

May 29th, 2019 by admin

Alemannia verpflichtet Torjäger vom Bonner SC

Die Alemannia verstärkt ihre Offensive zur neuen Saison mit David Bors. Der 24-jährige Angreifer wechselt vom Bonner SC in die Kaiserstadt.

Bors belegte in der abgelaufenen Spielzeit mit 14 Treffern in nur 26 Einsätzen Platz 2 der Torjägerliste in der Regionalliga West. Der ehemalige U17-Nationalspieler bringt es insgesamt auf 85 Regionalliga-Einsätze (27 Tore).

„Wir freuen uns sehr, einen der Toptorjäger unserer Liga verpflichten zu können. David ist ein Instinktfußballer mit einer enormen Schnelligkeit und einem guten Abschluss. Er hat seine Torjägerqualitäten in dieser Saison beeindruckend unter Beweis gestellt. Ich hoffe, dass er sich bei der Alemannia schnell einlebt und wir viel Freude mit ihm haben werden“, sagt Fuat Kilic.
„Mir ist die Entscheidung nicht schwer gefallen. Ich hatte sehr positive Gespräche mit Fuat Kilic und habe von Anfang an das Vertrauen gespürt. Ich freue mich auf den Tivoli und die tollen Fans. Die Emotionen nach dem Pokalfinale verdeutlichen, welches Potential in diesem Verein steckt“, brennt David Bors auf seine neue Herausforderung.

Quelle: Alemannia PM

Es bleibt spannend

April 18th, 2019 by admin

Auch nach dem 29. Spieltag bleibt es in der Fußballbundesliga spannend. Der Meisterschaftskampf ist noch längst nicht entschieden.

Sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund konnten wichtige drei Punkte einfahren. Aber zumindest in der Tordifferenz konnte der Meister seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Die Münchener gewannen bei Fortuna Düsseldorf klar und deutlich mi 4:1. Die Schwarz-Gelben konnten einen knappen 2:1-Sieg gegen Mainz 04 für sich verbuchen. Beide Teams liegen damit mit 67 und 66 Zählern Kopf an Kopf an der Tabellenspitze.

Im Keller konnte sich Schalke nach einem enttäuschenden 1:1 gegen Mitabstiegskonkurrent Nürnberg weiterhin nicht befreien. Es bleibt weiter gefährlich für den noch amtierenden Vizemeister, der den Glanz der Vorsaison deutlich abgelegt hat. Für die Clubberer dürfte der Nichtabstieg allerdings wohl nur noch in der Phantasie eine Rolle spielen.

Kopf-an-Kopf-Rennen

March 18th, 2019 by admin

An der Tabellenspitze geht das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Bayern München und Borussia Dortmund weiter.

Nachdem die Dortmunder bereits am Samstag knapp und etwas glücklich mit 3:2 bei Hertha BSC Berlin gewinnen konnten, konterten die Bayern gestern mit einem 6:0-Kantersieg gegen Mainz 05. Beide Teams marschieren damit weiterhin punktgleich in der Liga voran.

Immer düsterer wird es für Königsblau. Die Schalker verloren auch ihr Heimspiel gegen Leipzig mit 0:1 und sind nun nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Neu-Trainer Huub Stevens will dennoch eine Verbesserung im Team erkannt haben.

Bayern scheitert im Achtelfinale

March 15th, 2019 by admin

Der FC Bayern München ist bereits im Achtelfinale der diesjährigen Champions League gescheitert.

Der Rekordmeister verlor sein Heimspiel gegen den FC Liverpool kläglich mit 1:3. Im Hinspiel erreichten die Münchener noch ein aussichtsreiches 0:0 bei den Engländern.

Doch in der Gesamtabrechnung musste sich der Bundesligist damit der Klopp-Truppe geschlagen geben.

Dennoch ist es für den Rekordmeister im Jahre des Umbruchs kein Beinbruch, da man in der Meisterschaft immer noch auf Titelkurs ist.

« Previous Entries